Wandertouren um Hennef Geisbach

26.01.19

Home
Aktuelles
Aufnahme Vordruck
Der Vorstand
Presse
Satzung
Ziele des Vereines
Wandertouren
Historisches
Datenschutz / Impressum

 

Tourvorschlag Nr. 1 von Claudia

Wegbeschreibung: 9 km Länge, 130 m Höhe auch bei schlechtem Wetter begehbar

Ausgangspunkt ist die Hanftalstraße. Wir biegen in den Hohlweg ein und laufen etwa zwei Kilometer geradeaus, mit wunderbaren weiten Blicken über Hügel und Felder. Nach zwei Kilometern geht es an der Gabelung links. Wir folgen dem gekrümmten Sträßchen durch die Senke, über den Höhnerbach. Am Ende schwenken wir nach rechts und wandern ein Stückchen die Straße entlang, mit einer Obstwiese zur rechten. Bevor die Straße zum Schotterweg wird, biegen wir rechts ab und durchqueren den Weiler Schächer. Wir halten uns links und steigen schließlich ein Stück bergauf, oben erreichen wir Lichtenberg. Wir biegen rechts ab in die Straße Im Heidchen, folgen ihr bis zum Ende, dann geht es links und dann nach rechts in die Uckerather Straße. Am Ortseingang, dort, wo ein Schild auf die Gaststätte Susännchen hinweist, halten wir uns rechts in Richtung Rütsch. Von nun an geht es nur noch bergab. Auf dem Weg von Rütsch hinunter nach Kuchenbach eröffnet sich ein wunderbarer Weitblick, bei guter Sicht bis Siegburg. Beim steilen Abstieg muss man auf gelegentlichen Autoverkehr achten. Unten kommen wir am Musterfriedhof des Steinmetzes Edmund Heller heraus. Dort geht es geradeaus weiter, und über die Röckelstraße erreichen wir wieder die Hanftalstraße.

 

Tourvorschlag Nr. 2 von Claudia
 

Dieser Rundgang hat knapp 4,5 Kilometer und dauert bei gemächlichem Tempo etwa eine knappe Stunde.

Ausgangspunkt für unseren kleinen Rundgang durch die Geisbach ist der Hohlweg. Wir gehen ihn bergauf und wenden uns nach etwa 80 Metern nach links. Der Weg führt über eine kleine Brücke. Wir folgen dem Wanderweg, den zur Rechten der Höhnerbach begleitet, bis zu seinem Ende. Dort wenden wir uns nach rechts, passieren einen Ponyhof und biegen am Hinweisschild "Michelshohn" nach rechts ab. Wir durchqueren die Senke und folgen der Straße nach rechts hinauf. Der Weg führt nun wieder zurück in die Geisbach. Vorher haben wir einen herrlich weiten Blick über die Landschaft, weit hinten ist sogar der Michaelsberg zu sehen. Sobald wir die Bebauung erreicht haben, nutzen wir die Gelegenheit für einen kleinen Abstecher durchs Wohngebiet. Wir wenden wir uns an der ersten Straße "Stompeich" nach links, an ihrem Ende nach rechts, dann am Ende wieder nach links in die Griendskaule und an deren Ende nach rechts in die Röckelstraße. Ihr folgen wir, bis wir am Ende die Hanftalstraße erreichen, die uns nach rechts wieder zum Ausgangspunkt Hohlweg führt.

 

Home | Aktuelles | Aufnahme Vordruck | Der Vorstand | Presse | Satzung | Ziele des Vereines | Wandertouren | Historisches | Datenschutz / Impressum

Stand: 02.04.18